Über mich

Bio

Seit Herbst 2009 leite ich das Forschungsprojekt "Aesthetics and Ethics of Attention" an der Universität Fribourg, finanziert durch das PRIMA-Förderungsprogramm des Schweizerischen Nationalfonds. In dem fünfjährigen Projekt untersuchen wir in unserem Team verschiedene Modi und Funktionen von Aufmerksamkeit, vor allem aus philosophie-ästhetischer und ethischer Perspektive. In einem damit zusammenhängenden Habilitationsprojekt argumentiere ich für die Bedeutung des (empathischen) Perspektivenwechsels in der ästhetischen Erfahrung und für unser ethisches Miteinander. Zuvor war ich Forschungs-Fellow am Kulturwissenschaftlichen Kolleg der Universität Konstanz und am Internationalen Kolleg für Kulturtechnikforschung und Medienphilosophie an der Bauhaus-Universität Weimar.  An der Universität Basel war ich viele Jahre Oberassistentin am Lehrstuhl von Prof. Angelika Krebs. Ausserdem bin ich Lehrbeauftragte der Univrsität St. Gallen. 2016/17 war ich Vertretungsprofessorin für Philosophie an der Universität Siegen. Promoviert wurde ich 2008 mit einer Arbeit über «Respekt und Anerkennung» an der Universität Bonn. Neben Studium und Promotion habe ich viele Jahre als Kulturjournalistin gearbeitet, darunter für die Deutsche Presse Agentur (dpa), das Grimme-Institut und Die Zeit. Ich arbeite bis heute auch als Moderatorin und Autorin. Ich lebe mit meiner Familie in Zürich. Zu meinen neuesten Veröffentlichungen/Auftritten gehören: Theorien der Empathie - Zur Einführung (Junius 2019) und ein Interview mit mir zu Empathie, einem meiner Forschungsschwerpunkte (hier bitte den Link zum Interview von Markus Wild mit mir)

Links

  • Academia
  • Attention blog
  • Facebook
  • Twitter
  • ResearchGate